Lucy Christopher – Ich wünschte, ich könnte dich hassen posted by on 29. Juli 2011

Die 16 jährige Gemma wird von Ty entführt und das mitten auf einem Flughafen. Dieser hat sie schon ewig beobachtet und wollte nur sie. Wider Willen fängt Gemma an Ty zu mögen….
Das Buch ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, da die Erzählerin die ganze Zeit mit „du“ anfängt, also direkt den Entführer anspricht. Man gewöhnt sich aber schnell daran und dann ist man gefangen in Gemmas Welt und wie sie alles durchlebt. Man fühlt mit ihr und man bangt, dass sie einen Weg in die Freiheit findet. Und doch findet man genau wie sie, dass der Entführer auf einmal doch sympathisch wirkt. Da fragt man sich doch, wie sich das Ende wendet.
Das Buch ist an sich sehr gut geschrieben und empfehlenswert für Jugendliche, die etwas spannendes, jedoch nichts blutiges lesen möchten, doch das Ende fand ich nicht so gut, auch wenn es etwas hat.

4 von 5 Punkten

Herzlich willkommen! posted by on 21. Juli 2011

…und viel Spaß hier 🙂