Günther Klößinger – Blüten aus Babylon posted by on 19. September 2016

Ein Inspektor, der genug um die Ohren hat, um einen Fall zu lösen und gleichzeitig noch seine Tochter suchen muss. Es gibt nichts anstrengenderes zur gleichen Zeit – aber was, wenn beides zusammenhängt? Auf irgendeine Art und Weise? Als wäre es nicht schon verstrickt genug, hat Inspektor Prancock und seine Exfrau Else, welche ebenso Kriminalbeamtin war, allerhand zu tun damit. Wie er allem gerecht wird, erzählt der Autor Günther Klößinger in seinem Krimi „Blüten aus Babylon“.

Autor: Günther Klößinger
Titel: Blüten aus Babylon
Genre: Krimi
Erscheinungsdatum: 12.04.2016
Taschenbuch: 416 Seiten
Preis: 24,95 €

Prancock muss sich einem Fall des „Bund der Asketen“ annehmen. Auf dem Dachboden von Mitgliedern findet sich eine Leiche. Gleichzeitig ist auch Prancocks Tochter verschwunden, schickt ihre Eltern auf Schnitzeljagd. Der Tote auf dem Dachboden war ein Mitglied des Bundes, welcher Verzucht und Bescheidenheit predigt. Es stellt sich heraus, dass das Opfer vor seinem Tod noch Gänsebraten gegessen hat, was ja gar nicht zusammenpasst. In seinen Nachforschungen erfährt Prancock noch mehr Ungereimtheiten und gerät in Gefahr. Seine Tochter derweil hat genug von ihren Eltern, immer nur die zweite Geige zu spielen, daher haut sie ab. Sie gibt ihren Eltern ein Krimirätsel auf, nach welchem sie sie finden sollten. Doch sie befördert sich damit selbst in Lebensgefahr. Die Familie hat also allerhand zu tun, es geht hierbei um Leben und Tod. Ganz nebenbei muss Prancock sich noch entscheiden, ob ihm Familie oder Karriere wichtiger ist.

Zwar ist der zweite Teil der Reihe vor dem ersten erschienen und steht bereits im Regal, glücklicherweise habe ich ihn aber noch nicht gelesen und habe so den ersten davor lesen können. Die Personen, allen voran Prancock, sind so detailgetreu gezeichnet, dass man sie direkt vor Augen hat und das Gefühl lässt einen nicht los, mittendrin im Geschehen zu sein. Man versteht sie alle – Prancock, der gehetzt durch den Job geht, da er eine Beförderung anstrebt, aber mit seinem Partner konkurrieren muss. Else, die sich ganz zurückgezogen hat, sich ein neues Leben aufgebaut hat – ausgerechnet mit dem Mathelehrer der Tochter Jasmin! Und auch Jasmin, die die Schnauze voll hat und den Eltern mal eine Lektion erteilt mithilfe ihres Freundes – sie haut ab und führt ihre Eltern in die Irre. Prancock hat bei der Suche Unterstützung der netten Reporterin Ilka Trebes, die beiden scheinen auf gleicher Wellenlänge zu sein und aus dem Rüpel Prancock wird ein schüchterner Gentleman. Gemeinsam mit der Ex und anderen machen sie sich auf die Suche nach der Tochter und auch gleichzeitig an die Lösung des Falles.

Was mir hier so wunderbar aufgefallen ist und mir sehr gefallen hat, ist die alltägliche Sprache der Charaktere, welche der Autor gewählt hat. Nicht hochgestochen, nicht abgedriftet und auch nicht „geschichtlich“ – sondern einfach stinknormal, als wären wir unter uns. Findet man nicht so oft und liest sich super.

Auch der Humor, welcher immer wieder zwischen den Zeilen durchblitzt und wie er seine Figuren darstellt, herrlich! Der Schreibstil lässt einen nahtlos weiterlesen, die Spannung hält sich und das macht einen guten Roman aus meiner Meinung. Die Figuren sind einem nah und man kann sich richtig in sie hineinfühlen.

Alles in Allem gibt es hier rein gar nichts zu meckern und ich freue mich schon auf den zweiten Band, welcher bereits im Regal ist! Empfehlenswert an die Krimileser unter uns, die auch gerne mal ins Alltägliche eines Inspektors abtauchen möchten und offen für Neues sind!

5 von 5 Punkten

One Response to “Günther Klößinger – Blüten aus Babylon”

  • Hallo, Simone! Ich freue mich riesig, dass Dir mein Krimi gefallen hat. Vielen lieben Dank für diese ausführliche und detaillierte Rezension. Echt klasse, dass Du auch bei Band 2 mit von der Partie bist. Herzliche Grüße an Dich und alle Leser vom „Bücherparadies“ – Günther

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.