Sarah Saxx – Zweimal mitten ins Herz posted by on 29. September 2016

Ja, die Liebe…überall und immer ist sie unterwegs und trifft so einigen. Doch kann sie halten und sich richtig entscheiden? Hazel hat auch so einiges zu überwinden und zu entscheiden, was die Liebe angeht. Sie wird auf eine harte Probe gestellt. Die Autorin hat mit der Liebe eine Reihe aus Greenwater Hill geschaffen, die man sich unbedingt mal näher anschauen sollte.

Autor: Sarah Saxx
Titel: Zweimal mitten ins Herz
Genre: Liebesroman
Erscheinungsdatum: 30.08.2016
Taschenbuch: 240 Seiten
Preis: 8,99 €

Hazel wird von ihrer großen Luca betrogen – sie waren nunmehr 5 Jahre zusammen. Es hilft ihr dabei auch nicht, dass er es aufrichtig bereut, sie braucht Abstand. Kurz entschlossen zieht sie nach Greenwater Hill und nimmt dort einen neuen Job als Masseurin an. Dort trifft sie den äußerst attraktiven Polizisten Dean, der ihr oft aus der Not hilft und vergisst somit zum ersten Mal ihren Trennungsschmerz. Gelingt es Dean ihr Herz für sich zu ergattern? Oder aber macht Luca das Rennen, der ebenso daran interessiert ist, um seine Liebe zu kämpfen?

Gerne lese ich zwischendurch Liebesromane, sie sind einfach gut zum Träumen und Abschalten. So auch dieser Roman der Autorin Sarah Saxx. Es ist der dritte Band aus einer Reihe, kann aber auch unabhängig voneinander gelesen werden.

Es ist fast so, als würde man Hazel ständig begleiten. Die Autorin hat sie detailgetreu gezeichnet und erreicht den Leser so direkt in seiner Fantasie damit. Hazel ist eine bodenständige, junge Frau. Sie handelt wie jeder normale Mensch handeln würde nach einem Seitensprung seitens des Partners – sie verlässt ihn und möchte neu anfangen. Doch Luca macht ihr es nicht leicht, da er nicht aufgibt und sich ständig bei ihr meldet. Aber auch Dean, den sie in Greenwater Hill kennengelernt hat, erreicht ihr Herz.

Es ist ein großes Hin und Her in diesem Roman, denn Hazel kann sich nicht genau entscheiden, in wen sie denn nun mehr verliebt ist. Vieles Handeln kann man selbst nicht genau deuten und gutheißen, aber so ist doch jeder verschieden, wäre ja dumm, wenn nicht. Trotzdem wächst Hazel dem Leser direkt ans Herz und man fühlt richtig mit ihr. Der Schreibstil, der hier locker und leicht daherfließt, unterstützt den Lesefluss nur umso mehr. Man kann sich richtig fallen lassen und der Dreiecksgeschichte um Luca, Dean und Hazel folgen.

Als Leser kristallisiert man natürlich einen Favoriten heraus und hofft, dass Hazel sich „richtig“ entscheidet. Nach gut 2/3 des Buches wird aber klar, für wen oder was sie sich entscheidet. Dann geht es nur noch um das wie – wie sie das ganze löst. Wie ein normaler Mensch macht auch Hazel genug Fehler – Nobody is perfect!

Etwas gestört hat mich allerdings, wie sie so leichtsinnig mit Gefühlen spielt, dabei aber selbst die große Verletzte gibt. Klar, nach einem Seitensprung ist man das ja auch, aber das gibt einem nicht den Freifahrtschein andere ebenso zu verletzen. Aber in solch einer Story geht dies nun mal nicht anders, denke ich – was auch gut so ist, denn so verflog die Spannung mit keiner Seite!

Für Liebesromanfangs ein guter Fang fürs Bücherregal – wunderbar zu lesen und zum Träumen. Die Bilder vor Augen beim Lesen könnten nicht realer erscheinen!

4 von 5 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.